Leadership Development

Blog zum Thema Führung und Führungsentwicklung der Process One Consulting GmbH

Navigieren im Nebel – Führungsaufgabe(n) in Zeiten des Umbruchs und der Veränderung

4. September 2009 von Dirk Gouder

Veränderung versus Transition

In Zeiten des Umbruchs und der Veränderung ist es meist nicht die Veränderung selbst, die Schwierigkeiten bereitet, sondern der Transitionsprozess. Die Veränderung ist situationsbezogen: Aus A soll B werden. Die Transition ist ein Prozess in 3 Phasen*:
  1. “Loslassen” alte Verhaltensweisen, Einstellungen und Muster beenden
  2. “Neutrale Zone” Erfahrungen sammeln und Verhalten anpassen, kein Wissen, Lernen
  3. “Neuanfang” Referenzen werden neu definiert, neues Verhalten wird nachhaltig implementiert
*Nach William Bridges, Managing Transitions

Führen in Veränderungen – eine komplexe Herausforderung

Die Anpassungsprozesse in den drei Phasen sind in erster Linie emotionale, psychologische und systemeigene Prozesse und für diese Prozesse brauchen Führungskräfte unserer Erfahrung nach:
  1. Wissen Was passiert eigentlich in einem Transitionsprozess? Bei mir, bei meinen Mitarbeitern, in der Organisation?
  2. Einen Plan Wie gestalte ich diesen Anpassungsprozess professionell? Wie gestalte ich meine Führung in dieser Zeit?
  3. Unterstützung und Austausch Welche anderen Lösungen werden im Unternehmen für ähnliche Herausforderungen generiert?
  4. Orientierung Welches sind die Rahmenbedingungen in denen wir den Transitionsprozess gestalten dürfen/sollen?
  5. Tools Welche vergemeinschafteten Werkzeuge, Modelle und Begriffe setzen wir ein?
Unsere detaillierte Ausführung zum Transitionsprozess finden Sie hier als PDF zum Download.