Leadership Development

Blog zum Thema Führung und Führungsentwicklung der Process One Consulting GmbH

Werkstatt-Reihe zum Thema „Führen im digitalen Wandel“

15. Januar 2020 von Carsten Waider

Bei einem unserer Kunden ging vor Kurzem für zwei Gruppen die Werkstatt-Reihe zum Thema „Führen im digitalen Wandel“ erfolgreich zu Ende. Ziel der Führungs-Werkstatt ist es, die anstehenden Transformationsinitiativen gemeinsam zu denken und deren Umsetzung zu planen. Im Rahmen von 3 Workshops, welche jeweils einen Tag dauerten, lernten die Führungsteams New-Work-Ansätze zur Gestaltung von Führung und Zusammenarbeit vertieft kennen und identifizierten die Transformationsthemen für den eigenen Bereich. Innerhalb dieser Werkstatt-Reihe wurde Neues ausprobiert, Bestehendes angepasst oder auch abgeschafft. In übergreifenden Zirkeln haben sich die Teilnehmenden gegenseitig unterstützt und konnten von den Erfahrungen der Kolleg*innen profitieren.

Andrea Wohlleben, Leiterin der Württembergische Versicherung AG / SK Zentrales Schadensmanagement, sagt: „Ich habe die Werkstattreihe als einen Raum erlebt, der einen offenen und lebendigen Austausch ermöglicht, der wichtige Impulse setzt und ein gemeinsames Verständnis schafft.“

Außerdem schätzt Sie an dem Format der Führungs-Werkstatt, dass man hier konkrete Werkzeuge, wie z.B. den Entscheidungspoker, an die Hand bekommt und die Werkzeuge dadurch erlebbar werden. Dies schaffe Ideen für die Umsetzung.

Florian Möck (Fachexperte (E2) Württembergische Rechtsschutz Schaden-Service-GmbH) äußert sich wie folgt: „Ich habe die dreitägige Werkstattreihe „Führen im digitalen Wandel“ als äußerst informativ und lehrreich empfunden. Die vorgestellten Inhalte, die kurzweiligen Gruppenaufträge sowie die spielerischen Elemente vermittelten mehrfach wertvolle Aha-Momente! Im Allgemeinen bin ich in der festen Überzeugung, dass ich mich mit den Arbeitsweisen aus der „New Work“-Welt noch intensiver Auseinandersetzen möchte und auch muss. Im Speziellen sehe ich vor allem ein Riesenpotenzial in der iterativen Arbeit. Es macht mir – und da bin ich sicherlich nicht alleine - mehr Spaß Dinge einfach mal anzugehen und in der Folge zu schauen, wie sie sich weiterentwickeln lassen. Ich kann daher behaupten, dass ich bereits aktuell einen großen Nutzen aus der Reihe gezogen habe. Und weitere Ideen aus der Reihe (Kanbanboards anlegen, mein Feedbackverhalten ändern, etc.) werde ich definitiv auch noch umsetzen.“

Wir freuen uns über das positive Feedback und weitere spannende Werkstatt-Reihen!

Veröffentlicht in:
Allgemein